Legends of Rosslyn Tour: BMW 333i, 325iS & Co. unterwegs

    • Legends of Rosslyn Tour: BMW 333i, 325iS & Co. unterwegs

      BMW 3er News schrieb:

      Wenn es um seltene BMW-Modelle geht, kommt das Gespräch früher oder später auf Südafrika. Im Werk Rosslyn wurden bereits vor Jahrzehnten Fahrzeuge gebaut, die nicht nur aufgrund ihrer Seltenheit Kultstatus erlangt haben. Namen wie BMW 333i und 325iS haben für viele BMW-Kenner einen ganz besonderen Klang und sind viel mehr als selten gebaute E30-Varianten. Für die Legends of Rosslyn Tour hat BMW Südafrika die Klassiker von einst Ende Mai 2018 mit den aktuell im Land gebauten Modellen zusammengebracht und beschert uns einige schöne Fotos, die echte Raritäten zeigen.

      Protagonisten der Legends of Rosslyn Tour waren der BMW 333i E30, ein aufwändig restaurierter BMW 325iS E30, einer der letzten in Südafrika gebauten BMW 3er F30 und einer der ersten in Rosslyn gebauten BMW X3 G01. So unterschiedlich die vier Modelle auch sind, sie alle haben in den letzten Jahrzehnten maßgeblich zum Fortbestand und zur Entwicklung des Werks beigetragen. Seit die Produktion des BMW X3 G01 in Südafrika begonnen hat, trägt Rosslyn auch maßgeblich zur Entlastung des Produktionsnetzwerks bei, das durch mehrere Standorte für die Produktion ausgewählter Modelle flexibler auf Situationen wie drohende Handelskonflikte reagieren kann.

      Der BMW 333i E30 wurde von BMW Südafrika gemeinsam mit Alpina entwickelt und zwischen 1985 und 1987 exklusiv im Werk Rosslyn gebaut. Er kombiniert die Technik der zweitürigen 3er Limousine mit dem andernorts nicht für den 3er erhältlichen Reihensechszylinder M30. Der 3,2 Liter große Motor bietet 197 PS und 285 Newtonmeter Drehmoment, was ihn leistungstechnisch auf Augenhöhe mit dem ersten M3 brachte. Laut Werksangabe benötigte der BMW 333i 7,4 Sekunden von 0 auf 100 und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h.

      Genau wie der 333i wurde auch der BMW 325iS in erster Linie für den Produktionswagen-Motorsport gebaut. Der ebenfalls in Zusammenarbeit mit Alpina entwickelte 325iS nutzte einen M20-Motor mit 2,7 Liter Hubraum. Auch im Fall des BMW 325iS standen zunächst 145 kW oder 197 PS im Datenblatt, später folgte eine Leistungssteigerung auf 155 kW oder 211 PS.

      Erfolgreiche Einsätze im Motorsport sorgten dafür, dass BMW 333i und BMW 325iS schnell weit über die Grenzen Südafrikas hinaus Bekanntheit erlangten. Große Stückzahlen standen dabei nicht im Fokus, schließlich war Motorsport auch in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren kein günstiges Vergnügen. Dass dennoch 204 Exemplare des 333i gebaut wurden, darf als Beweis für seine Attraktivität gewertet werden.

      BMW Südafrika Legends of Rosslyn Tour 2018:

      BMW 333i E30 in Südafrika:

      BMW 325iS E30 in Südafrika:

      Quelle: bimmertoday.de/2018/06/11/lege…-333i-325is-co-unterwegs/
    Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogtotal FoxloadBlogverzeichnis