BMW M240i Cabrio: Folierung in Orange trifft M Performance

    • BMW M240i Cabrio: Folierung in Orange trifft M Performance

      BMW 2er News schrieb:

      Seit wenigen Monaten trägt eines der attraktivsten Cabriolets der Kompaktklasse einen neuen Namen: Das BMW M240i Cabrio F23 tritt die Nachfolge des früheren M235i an und hat die unbestreitbaren Qualitäten des offenen Spaßmachers noch weiter verfeinert. Der Grund für den neuen Namen und das nochmals gesteigerte Fahrspaß-Potenzial liegt verborgen unter der Motorhaube und trägt das interne Kürzel B58 – es ist der aufgeladene Reihensechszylinder aus der Baukasten-Familie, der seit knapp zwei Jahren im Einsatz ist.

      Unser Leser Jannis hat sein im letzten Spätsommer erworbenes BMW M240i Cabrio mittlerweile für die neue Saison vorbereitet und dafür ein ganzes Stück von der Serie entfernt. Die auffälligste Veränderung stellt eine Folierung in mattem Orange dar, die das ab Werk lackierte Weiß vollständig überdeckt und den offenen 2er zum absoluten Hingucker macht. Für Kenner weisen die nicht folierten und daher weiterhin in Cerium Grey glänzenden Außenspiegel-Kappen sowie die gleichfarbigen Stege in den äußeren Lufteinlässen der Frontschürze darauf hin, dass hier das sportlichste ab Werk erhältliche 2er Cabrio unterwegs ist.

      Weiter verfeinert wird der Auftritt des speziellen BMW M240i Cabrio durch einige Akzente in Schwarz. Hierbei greift Jannis in erster Linie auf das Tuning-Zubehör von BMW M Performance zurück, angefangen vom Frontschürzen-Aufsatz in Schwarz matt über die Seitenschwellerfolien bis hin zum Heckdiffusor-Einsatz. Hinzu kommen schwarze Rückleuchten, die vom Folierer mit einer getönten Folie abgedunkelt wurden und der Heckansicht ein weiteres interessantes Detail bescheren.

      Trotz der auffälligen optischen Veränderungen entspricht Jannis’ BMW M240i xDrive aus technischer Sicht weiterhin der Serie, aber auf diesem Gebiet besteht schließlich auch für Individualisten auf der Suche nach dem etwas extrovertierteren Auftritt keinerlei Handlungsbedarf. Der schon angesprochene Reihensechszylinder bietet im Vergleich zum vorher verbauten N55 ein noch aggressiveres Ansprechverhalten auf Gaspedal-Befehle und lässt den M240i insbesondere im Sport-Modus noch leistungsstärker wirken.

      340 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment werden im Fall des M240i xDrive serienmäßig mit Achtgang-Sportautomatik samt Schaltwippen am Lenkrad kombiniert. Der Allradantrieb xDrive trägt dazu bei, dass der Sprint von 0 auf 100 in nur 4,6 Sekunden gelingen kann – und er sorgt natürlich auch dann für optimale Traktion, wenn der eine oder andere Sommertag doch etwas verregneter sein sollte.

      (Fotos: Jannis für BimmerToday.de)

      Quelle: bimmertoday.de/2017/03/28/bmw-…nge-trifft-m-performance/
    Blogverzeichnis - Bloggerei.deBlogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogtotal FoxloadBlogverzeichnis